Für Jugendliche

Eine gesunde Entwicklung fördern

Die Osteopathie fördert die Selbstheilung, erkennt Fehlfunktionen und kann diese behandeln.

Lernstörungen
Konzentrationsschwierigkeiten
Sprachentwicklung
Rückenschmerzen
Knieschmerzen oder
Haltungsschäden

Kinderkrankheiten wie:
häufige Ohrenentzündung
Asthma
Erkältungskrankheiten
Allergien
Bronchitis
Autismus Spectrum Störungen
ADHS (Aufmerksamkeitsdefizithyperaktivitätsstörung)

Das Heranwachsen und die Pubertät

sind für jedes Kind und jungen Erwachsenen sowohl körperlich, als auch seelisch, eine große Herausforderung. Entwicklungsziel der Pubertät ist es, dass der Jugendliche seine eigene, unverwechselbare Identität ausbildet. Dies gelingt durch das Reiben an Eltern und LehrerInnen, die Auseinandersetzung mit sich selbst, aber auch mit den Werten und Normen der Gesellschaft.

Die Pubertät erfolgreich zu bewältigen, bedeutet für Jugendliche, dass sie:

sich selbst finden
sich von den Eltern lösen
ihre eigene Sexualität entdecken und diese leben
selbstständig werden
ihre eigenen Wertvorstellungen entwickeln

Eine osteopathische Behandlung hilft hierbei durch bessere Fließeigenschaften des gesamten Organismus, Stressabbau, Stärkung des Nervensystems und Stärkung des Selbstwertes und bildet somit bessere Grundvoraussetzungen im Zusammenleben für die gesamte Familie.

Secured By miniOrange